Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
POM

POM-Kunststoff von W. Max Wirth

POM (ausgeschrieben Polyoxymethylen), auch als Polyacetale bezeichnet, ist ein hochmolekularer thermoplastischer Kunststoff. Seinen Einsatz findet dieser Kunststoff in der Automobilindustrie, der Elektrotechnik, dem Maschinenbau bis hin zum Konsumgüterbereich. Selbst in der Medizin wird POM als Material verwendet – z.B. bei Insulinspritzen. Auch in der Lebensmittelindustrie wird POM eingesetzt, unterliegt hier allerdings strengen Richtlinien, damit keine Schadstoffe in die Lebensmittel übergehen. Bereits 1956 wurde POM, genauer die Variante POM-H (Polyoxymethylen-Homopolymer), von der Firme DuPont patentiert.

Die Eigenschaften des POM-Kunststoff

POM kann spanend oder auch im Rahmen des Spritzgussverfahrens bei Temperaturen bis maximal 220°/230° C verarbeitet werden. Die breite Einsatzbereich von POM erklärt sich aus einer ganzen Reihe an guten Eigenschaften dieses Kunststoffes, insbesondere der geringe Reibwert, also das sehr gute Gleitverhalten, von POM.

Darüber hinaus zeichnet sich POM-Kunststoff durch folgende Eigenschaften aus:

  • beständig gegen viele Lösungsmittel
  • druckbeständig
  • sehr hart
  • hoher Steifigkeitsgrad
  • hochbeständig gegen Spannungsrissbildung
  • gut elektrisch isolierend
  • Dauergebrauchstemperatur bis zu 100° C
  • Geringe Wasseraufnahme

Die Oberflächenhärte von Werk- und Bauteilen aus POM-Kunststoff wird dabei nur von wenigen anderen Kunststoffen übertroffen. Anzumerken ist bei all den guten Eigenschaften, dass POM nur schlecht verkleb- und lackierbar ist. Darüber hinaus ist von der Verwendung von POM in Umgebungen mit Halogenen, Oxidationsmitteln, Säuren und nitrosen Gasen abzusehen. Diesen gegenüber ist dieser Kunststoff unbeständig.

Beständig dagegen ist POM-Kunststoff gegen:

  • Kohlenwasserstoffe
  • Alkalien
  • Fett
  • Öle
  • Ether
  • Ketone
  • Kraftstoffe

POM bei der W. Max Wirth GmbH

Der Werkstoff liegt der W. Max Wirth GmbH in Form von POM-Halbzeuge als Platten oder Stäbe vor, die auf Anfrage individuell zugeschnitten werden können. Ausgewählt werden kann aus den Farben Natur und Schwarz. Vorteil der schwarzen Variante ist deren zusätzliche UV-Beständigkeit. Die POM-Platten haben Maße von 2000 x 1000 mm oder 3000 x ca. 620 mm, die POM-Rundstäbe eine Länge von 1000 bis 3000 mm und Durchmesser von 4 bis 250 mm.

Ihre Kontaktaufnahme zur W. Max Wirth GmbH

Wenn Sie noch weitere Fragen zu diesem oder auch anderen Kunststoffhalbzeugen aus unserem Sortiment haben, zögern Sie nicht, sich vertrauensvoll an unser kompetentes Team zu wenden.